0aeedbb8

9.1.2. Die Prüfung der Kupplung im bestimmten Zustand

Bevor die Kupplung für den Ersatz abzunehmen, kann man die folgenden Arbeiten durchführen, um, wo zu prüfen sich der Defekt befinden kann.

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Starten Sie den Motor und geben Sie ab, im Leerlauf zu arbeiten.
  2. Drücken Sie das Pedal der Kupplung aus und erwarten Sie 3 Sekunden.
  3. Werden den Rückwärtsgang aufnehmen. Wenn aus der Getriebe das Knirschen hörbar ist, kann man vermuten, dass man die Kupplung oder die getriebene Disk ersetzen muss, da die Verbindung zwischen der Kupplung und dem Schwungrad unterbrochen ist.
  4. Um die Kupplung auf die Gleitung zu prüfen:
  5. Fahren Sie auf dem Auto, bis die Getriebe und die Kupplung die Arbeitstemperatur erreichen werden.
  6. Halten Sie das Auto an und richten Sie die Handbremse auf.
  7. Werden die dritte Sendung aufnehmen.
  8. Drücken Sie das Pedal der Kupplung aus, vertreiben Sie den Motor bis zu 3000 - 4000 U/min und heftig entlassen Sie das Pedal der Kupplung. Wenn der Motor sofort saglochnet, die Kupplung tadellos arbeitet. Wenn die Kupplung den großen Lauf hat, wird es beginnen, zu gleiten. In diesem Fall prüfen Sie die Regulierung zuerst. Die Gleitung der Kupplung wird und beim Aufstieg in den Berg gezeigt. Wenn bei der Abgabe des Gases gefühlt wird, dass sich der Motor schneller dreht als bedeutet der Antrieb der Räder, den Motor dreht sich schneller als die Vereinigung der Kupplung.
  9. Wenn die Kupplung durchschlüpft, bedeutet es, dass auf den Antrieb der Getriebe nicht die ganze Kraft des Motors übergeben wird. Die getriebene Disk nicht wird zwischen den Reibungsoberflächen des Schwungrades und der Druckdisk genug fest zugedrückt. Meistens kann man vermuten, dass das Öl aus dem Motor zur Lasche der Kupplung oder der Lasche der Kupplung geraten ist haben verbrannt oder wurden abgenutzt. In diesem Fall ist die einzige Hilfe ein Ersatz der getriebenen Disk oder der ganzen Kupplung.